Idee, wie man sich ein Stück Wald ins Haus holen kann

Wald

Bei der hohen Tanne werde ich fündig. Hier ist eine Stelle im Garten, die meist im Schatten liegt. Der Rasen dort ist so vermoost, dass gar kein Grashalm mehr zu sehen ist.

Ich hole mir eine Schaufel, um ein kleines Stück Moos abzutrennen. Es braucht jedoch kein Werkzeug. Mit den Händen kann man das Moos ganz einfach von der Erde abziehen wie einen Teppich. Auch ein paar Eicheln und Haselnüsse, die die Eichhörnchen hier für den Winter vergraben haben, fallen mir beim Hochheben des Mooses entgegen.

Ich lege drei Schichten Moos und die Nüsse in einer hohen Glasvase übereinander, wässere das Moos ausgiebig und stecke ein paar Äste Grün, das in Blumenläden gerne als Füllmaterial in Blumensträuße gebunden wird, in die Erde. Man kann auch sehr gut Äste vom grünen Olivenbaum abschneiden und ins Moos stecken. Auf jeden Fall wirkt meine Vase nun wie ein Miniaturwald. Genau so, wie ich es mir vorgestellt habe!

Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, an welchen Platz ich die Vase stelle. Sie macht sich überall gut! Außerdem muss ich den Wald immer schön feucht halten und aufpassen, dass die Holzfäller nicht kommen.

Ein wunderschönes Wochenende dir und vielleicht schaffst du dir ja auch bald ein kleines Stück Wald für drinnen an!!!   xoxo …MiME

IMG_0212

IMG_0188
IMG_0253

IMG_0217

IMG_0267

P.S.: Noch mehr Ideen, wie du deine Wohnung hübsch mit Blumen und Sträußen dekorieren und verschönern kannst, findest du heute natürlich wieder hier…