Printable für kleine geometrische Schalen aus Papier

living in a box

Lass die Sonne auf deinen Schreibtisch scheinen! Und das hat sie auch gemacht, als ich die drei sonnengelben Papierschalen fotografierte. Danke liebe Sonne! So kleine Schalen, Boxen oder Ablagen für Kleinkram kann ich in der Nähe meines Arbeitsplatzes immer gut gebrauchen. Eine Schale für Büroklammern, eine andere für Kabel, Radiergummi und Co. Die gelben Dreiecke zaubern direkt den Sommer auf den Arbeitstisch und erinnern ein bisschen an sonnengereifte Ananas. Wenn du nun Lust bekommen hast, dir diese kleinen Schalen aus Papier nach Hause zu holen, weiter unten findest du die genaue Bastelanleitung sowie die Druckvorlage für die geometrischen Papierschalen…   Weiterlesen

Quadratische Weihnachtsbaumkugeln aus Holz

Weihnachtsschmuck Holz

Quadratische Weihnachtskugeln?! Aber wenn etwas quadratisch ist, kann es nicht gleichzeitig rund sein – oder? Stimmt! Deshalb nenne ich meine neuen Weihnachtskugeln jetzt einfach Weihnachtswürfel! Diese kleinen, bonbonfarbenen Ornamente für den Weihnachtsbaum sind selbst gebastelt. Das Sägen, Feilen und Malen nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, aber dafür sind sie schließlich einmalig!

Hier kommt die Bastelanleitung, falls du ebenfalls Lust bekommen hast, deinen Weihnachtsbaum geometrisch zu schmücken oder ausgefallenen Baumschmuck in Pantone 812 zu verschenken!

Eine wunderschöne, bonbonfarbene Vorweihnachtszeit!!!   xoxo …MiME

IMG_1949

IMG_2001

IMG_1972

IMG_1946

IMG_2027

Material:

  • Holzleiste aus dem Baumarkt (Länge 1m, Breite und Höhe je 2 cm)
  • Bleistift und Lineal
  • Schraubstock
  • Holzsäge
  • Sandpapier oder Holzfeile
  • Hammer
  • Nagel
  • Hakenringe aus Metall (10 x 3 mm)
  • Zange
  • Acrylfarben
  • dünnen Pinsel und Wasserglas
  • Klebstreifen
  • Geschenkband

Dauer: etwa 2 Stunden für 10 Würfel

IMG_2054

IMG_2061

So habe ich es gemacht:

1. Zuerst wird auf der Holzleiste mit dem Lineal alle 2 Zentimeter eine Markierung mit Bleistift gezeichnet.

2. Die Holzleiste in einen Schraubstock spannen und an den vorgezeichneten Markierungen mit der Holzsäge kleine Würfel absägen. (Wenn du einen Freund oder Bekannten kennst, der eine Kreissäge besitzt, dann geht das Sägen damit natürlich viel leichter und schneller.)

3. Anschließend werden die Kanten der abgesägten Holzwürfel mit Sandpapier oder der Holzfeile sauber und gleichmäßig abgeschliffen.

4. Nun die Würfel der Maserung nach aufstellen. Mittig auf der Oberseite mit Nagel und Hammer die künftige Stelle für die Haken markieren.

5. Jetzt werden die Würfel mit Klebeband (durchsichtigen Tesafilm) abgeklebt. Die Stellen, die nicht bemalt werden soll, werden mit Klebeband überklebt. Der Tesafilm muss fest sitzen, aber soll später auch wieder leicht ablösbar sein. Also die Stelle markieren oder umknicken, an der das Klebeband aufhört.

7. Nun wird die Acrylfarbe angemischt und jeder Würfel bemalt. Um so deckender man die Farbe später haben möchte, desto mehr Farbschichten empfiehlt es sich aufzutragen. Farbe trocknen lassen.

8. Ist die Farbe getrocknet, werden zum Schluss die kleinen Haken an den vorgesehenen Stellen zuerst mit der Hand und später mit Hilfe der Zange in das Holz gedreht. Geschenkband zum Aufhängen der Würfel an den runden Haken befestigen. Fertig!!!

IMG_1907IMG_1914IMG_1932

P.S.: Schaust du mit mir noch schnell rüber zum Creadienstag?