DIY – Milchtüten upcyceln zu Blumenvasen

MilchmädchenrechnungHeute zum „Friday-Flowerday“ habe ich in unserem Garten verzweifelt nach etwas Blühendem gesucht. Außer ein paar kleinen Gänseblümchen fand ich leider gar nichts. Auch in dem klitzekleinen Blumenladen um die Ecke konnte ich mich für keine Schnittblume so richtig erwärmen. So lief es darauf hinaus, dass ich unserer Zimmerpflanze Monstera deliciosa ein paar grüne Blätter für meine beiden neuen Vasen abschnitt. Doch ich würde sagen, ein Blatt ist optisch bereits genug – oder?!

Die beiden Vasen habe ich aus leeren Milchtüten selbst gemacht. Nachdem die Milch getrunken war, habe ich die Tüten gespült und anschließend mit Acryllack besprüht. Eine Milchmädchenrechnung? 2 leere Milchtüten für 0 Euro + 1 Flasche Permanent Spray von „edding“ = 10 Euro

Okay, die Vasen werden nicht ein Leben lang halten. Irgendwann wird vielleicht mal der Lack abblättern. Doch im Moment bin ich total begeistert, wie hübsch sich die beiden extravaganten Vasen mit dem einen Blatt tropischen Grüns auf dem Kaminsims machen!

Einen schönen Tag dir heute!!!   xoxo …MiME

IMG_8518

IMG_8512IMG_8544

18 Gedanken zu „DIY – Milchtüten upcyceln zu Blumenvasen

  1. Ja, manchmal reicht auch ein Blatt!! Gefällt mir gut , habe ich auch manchmal, einfach nur einen Zweig oder ein Blatt in einer aussergewöhnlichen Vase.
    Bei mir geht es heute allerdings ziemlich bunt daher.
    liebe Grüße Brigitte

    • schreiiiiiii,
      suuper,
      eine so tolle idee mit den milchtüten. ich bin begeistert.
      das gefällt mir.

      auch die idee mit dem blatt wunderbar.

      lieben gruß eva,
      das sieht total edel aus.

  2. Meine Monstera muss auch ab und zu daran glauben, ich mag diese großen Blätter in der Vase und in Deiner Milchtütenvase sieht sie einfach nur klasse aus!!!
    Liebe Grüße, Kebo

  3. Was für ne klasse Idee…so simpel und doch so effektvoll!
    Gefällt mir richtig gut….auch das eher puristische Blatt in der „Vase“…bei mir sieht es heute ähnlich puristisch aus.
    Hab ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    Smilla

  4. Ein Blatt reicht – Dein Vasen sind klasse und der Preis hat sich gelohnt. Toll, was man aus „Müll“ alles machen kann 😉 !
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

  5. Die Vasen sehen toll aus, liebe Michaela und ein Monsterablatt genügt völlig !!!
    Ich bin für den Flowerday auch immer auf der Suche nach schönen Blumen und werde oft nicht fündig, weil es hier leider nur das Einerlei gibt und das noch zu horrenden Preisen…
    Da beneide ich dann immer Astrid vom Blog „le monde de kitchi“ um ihren Nachbarn, den Floristen, der ja wohl eine Traumauswahl zu haben scheint.
    Ganz liebe Grüsse und ein schönes Wochenende, helga

  6. Ein Blatt reicht völlig, schaut wunderschön aus in deinen neuen Milchmädchenrechnungmilchblumenvasen 🙂 eine tolle Idee und ich finde es wunderhübsch.
    Liebe Grüße und ein ganz tollen Start ins Wochenende
    Armida

  7. Liebe Michaela,
    Du weißt, dass ich ein großer Fan von Upcycling bin!!
    Deshalb kommen Deine Vasen suuuuuuper gut bei mir an. 🙂
    Ich kenne das Problem mit den teuren Farbsprays. Selbst die etwas günstigeren
    vom Baumarkt werden auf Dauer zu teuer. Aber man/frau!! gönnt sich ja sonst nichts, oder? 😉
    Ich finde Deine neuen Vasen super schick, eine tolle Idee von Dir!
    Und das mit dem mühseligen Suchen von Freitagsblümchen kenne ich auch. Mein Garten bietet im Moment auch kaum noch etwas, da muss man eben erfinderisch werden, stimmt’s? 😉
    Ganz liebe Grüße,
    Deine ANi

  8. wie geil sieht das denn aus? Ein Blatt reicht bei diesen Vasen auf jeden Fall.
    Gefällt mir gut und schreit „nachmachen“.
    Danke Dir für Deinen Kommentar zu meinem „Waldbrett“, das habe ich im Frühjahr gebaut und seitdem ist es immer wieder im Einsatz, in den Blog schafft es nicht immer…
    herbstliche Grüße
    Judika

  9. Toll! Gefällt mir total gut! Das muss ich mir merken!

    Ich sprühe nicht so gerne, sondern male lieber alles mit Acrylfarbe an, da braucht man nämlich viel weniger, das ist wesentlich günstiger und umweltschonender, allerdings etwas zeitaufwändiger… nur mal so als kleiner Tipp am Rande! 😉

    GLG Biggi

    • Hallo Biggi! Ich muss zugeben, ich bin auch kein großer Fan von den Flaschen. Das riecht so heftig und gesund ist das, was da durch die Luft fliegt, bestimmt auch nicht. 🙁 Da ist mir Acrylfarbe auch tausendmal lieber!!!!!! Mit der lässt es sich so gut arbeiten – nicht wahr!? Da kann ich dich absolut verstehen! Ich kann auch nur jedem empfehlen, die Acryllack-Sprühflaschen nur zu nehmen, wenn es anders nicht geht. Und dann auch nur mit Mundschutz oder Luft anhalten. 😉
      Ganz liebe Grüße zurück, tausend Dank und ein schönes Wochenende dir… Michaela 🙂

  10. Sehr stylish deine Vasen! Aber du haast recht, auch umweltmäßig ist die Verwendung des Sprühlacks nicht unbedingt besser als die Tüten zu recyclen. Aber das ist ja oft so, dass die Dinge nur auf den ersten Blick ökologisch erscheinen 🙂 schön sind sie aber allemal!
    liebe Grüße, Dani

  11. Auch Vergängliches ist schön. Das ist ein Arrangement ganz nach meinem Geschmack. So stimmig, schlicht und schön. Wieder einmal ein wunderschöner Post!
    Ganz liebe Grüße und schönes Wochenende!
    Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.