In letzter Minute einen Adventskalender basteln

AdventskalenderIn ein paar Tagen ist bereits der 1. Dezember und du hast immer noch keinen Adventskalender gebastelt?! Wie wäre es dieses Jahr mit einem Adventskalender aus 24 Briefumschlägen? Er ist schnell gemacht und sieht wunderschön aus!

Material: 24 gefütterte Briefumschläge in der Größe C6, 1 großer Bogen Tonpapier DIN A2 und eine Tube Klebstoff ist die Grundausstattung. Zum Beschriften der roten Kuverts habe ich einen wasserfesten, weißen Paint marker „edding 751“ benutzt. Je nachdem wie aufwendig du deinen Kalender dekorieren und verzieren möchtest, schau dich auch nach bunten Weihnachtsaufklebern, Stickern in Form von Zahlen, Bändern, Filzstiften zum Bemalen des Kalenders, buntem Papier zum Bekleben, Schmucksteine und Masking Tape um. Alles, was dir gefällt, ist erlaubt, denn schließlich soll dein Adventskalender deinen persönlichen Stil widerspiegeln!

Dauer: Das Aufkleben und das einfache Nummerieren der Kuverts ist in einer guten 1/2 Stunde gemacht. Das Dekorieren des Adventskalenders benötigt je nach Aufwand dann unterschiedlich lange. Ich habe für meine Dekoration etwa 2 Stunden gebraucht.

IMG_9614

IMG_9564

IMG_9624

So wird´s gemacht:

  1. Zuerst suchst du zu Hause alle möglichen Kleinigkeiten zusammen, mit denen du den Adventskalender dekorieren kannst. Vielleicht hast du auch noch ein paar Weihnachtsaufkleber, Reste an Geschenkpapier, Bastelmaterial, Bildchen oder Geschenkanhänger vom letzten Jahr aufgehoben, die du verarbeiten kannst. Male selbst ein paar weihnachtliche Motive. Schneide Bilder aus alten Illustrierten aus. Deiner Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
  1. Jetzt legst du den DIN A2 Karton im Hochformat vor dir auf den Tisch und ordnest die Kuverts so an, wie sie später aufgeklebt werden sollen. Die beiden mittleren Reihen können vollständig aufgeklebt werden. Die zwei äußeren Reihen an Kuverts können nur mit einer Hälfte aufgeklebt werden. Das ist nicht schlimm, denn auch wenn sie nur halb angeklebt sind halten sie sehr gut.
  1. Hast du die Kuverts symmetrisch ausgerichtet, klebst du nun die Umschläge mit der Seite, auf die normalerweise die Anschrift und Briefmarke kommt, auf den Karton. Die Kuverts bitte nur in der Mitte bis 2 cm zum Rand mit Klebstoff bestreichen, sonst sitzen sie zu fest am Karton, man kann nicht so einfach hineingreifen und der Umschlag reißt beim Befühlen oder Leeren leichter ein.
  1. Ist der Klebstoff gut getrocknet, geht es jetzt ans Nummerieren und Dekorieren des Adventskalenders. Du darfst nach Herzenslust kleben, malen, zeichnen und basteln. Nun die 24 Kuverts mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten füllen: Lutscher, Schokoladentäfelchen, Aufkleber, Haarspangen, Armbändchen, lustige Radiergummis, Stifte usw. Aber denk dran, die Geschenke dürfen nur so groß sein, dass sie in ein Kuvert passen! Ist der Adventskalender dekoriert und mit kleinen Geschenken gefüllt, kann er nun mit sechs Reiszwecken an die Wand gehängt werden. Viel Spaßi!!!

Einen wunderschönen Advent wünscht dir …MiME

IMG_9563IMG_9567IMG_9626

 P.S.: Und jetzt geht´s rüber zur Sammlung von Adventskalender-Ideen bei Jana!

Ein Gedanke zu „In letzter Minute einen Adventskalender basteln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.