Die „Heiligen Drei Könige“ für die Weihnachtskrippe selbst basteln

Krippenspiel1

Die „Heiligen Drei Könige“ sind schon im Stall von Bethlehem angekommen! Ein bisschen zu früh. Doch irgendwelche Figuren aus dem Krippenspiel muss man schließlich zuerst basteln, wenn man die gesamte Besetzung rechtzeitig bis Weihnachten zusammen bekommen will.

Auf jeden Fall habe ich mit diesen drei Herren aus dem Morgenland angefangen den leeren Stall aus Holz zu beleben. Als nächstes wird das Kamel der drei Könige, auf dem die Geschenke für das Jesuskind transportiert werden, gebastelt.

Maria, Josef und das Jesuskind werden eine weitere Herausforderung werden. Standen nicht auch Ochs und Esel im Stall? Hirten mit ihren Schafen sollten auch nicht fehlen. Ein paar Palmen aus Papier im Hintergrund wären ebenfalls schön. Und der Stern!

Nicht zuletzt soll das Krippenspiel auch noch rechtzeitig bis Weihnachten fertig sein! Na, dann bastele ich schnell weiter. Fortsetzung folgt!

Ich wünsche dir viel Spaß bei deinen Weihnachtsvorbereitungen!!!     xoxo …MiME

IMG_1320

IMG_1273

IMG_1278

IMG_1292

Material:

  • leere Papprollen (Toilttenpapier)
  • Tonpapier in verschiedenen Farben
  • hellgraue Wolle (Merinowolle Ragazza by Lana Grossa für 12er Stricknadeln)
  • Alu-Bastelfolie (beidseitig golden)
  • bunte Acryl-Schmucksteine in verschiedenen Größen und Farben
  • je einen wasserfesten Filzstifte in der Farbe Weiß und Schwarz
  • Klebstoff
  • Schere
  • Lineal
  • dünne Gummiringe

Dauer: etwa 45 Minuten pro Figur

IMG_1243

IMG_1258IMG_1339IMG_1312

IMG_1262

So habe ich es gemacht:

1. Eine Rolle aus Pappe (Toilettenpapier) zu 2/3 mit Tonpapier rundherum bekleben. Das Drittel, das nicht beklebt wird, wird später das Gesicht der Figur.

2. Nun von der Wolle 16 (je etwa 5 cm lange) Stücke für die Haare abschneiden. Bei dickerer Wolle benötigst du weniger, bei dünner Wolle mehr Stücke.

3. Den oberen Rand der Rolle, die nicht mit Tonpapier beklebt ist, etwa 2 cm tief mit Klebstoff bestreichen und die Haare aus Wolle nach und nach ankleben. Für das Gesicht der Figur eine etwa 2 bis 3 cm breite Stelle der Rolle nicht mit Wollhaaren bekleben.

4. Anschließend wird auf die gleiche Weise der Bart angeklebt. Ist der Klebstoff unter der Wolle getrocknet, können die Kopfhaare und der Bart gleichmäßig auf eine Länge abgeschnitten werden, so wie es ein Frisör machen würde.

5. Jetzt wird aus goldener Bastelfolie eine Krone für die Figur ausgeschnitten. Den unteren, geraden Rand der Krone mit Klebstoff bestreichen und auf den oberen Haarersatz aufkleben. Bis der Klebstoff getrocknet ist, ein enges Gummiband über die Klebefläche spannen, das die Krone andrückt. So wird die Krone später wie angegossen sitzen.

6. Mit einem wasserfesten Filzstift die Augen und den Mund der Figur zeichnen.

7. Nun vier Papierstreifen von 1 cm Breite und etwa 10 cm Länge ausschneiden. Die Streifen über Kreuz an einem Punkt in der Mitte aneinander kleben. Die acht Enden der Papierstreifen leicht mit Klebstoff bestreichen und das Gebilde vorsichtig von oben in die Rolle einführen. Klebestellen im Inneren andrücken. So ist die Krone oben verschlossen.

8. Zum Schluss die Figur oder die Krone mit Schmucksteinen verzieren. Fertig!!!

IMG_1326

P.S.: Und jetzt marschieren die „Heiligen Drei Könige“ erst mal weiter zum Creadienstag. Bis Weihnachten sind sie ja lässig wieder zurück von ihrem Ausflug!

13 Gedanken zu „Die „Heiligen Drei Könige“ für die Weihnachtskrippe selbst basteln

  1. Nein, sind die süß. Ich habe mich verliebt, alle Drei Könige sind so zauberhaft geworden. Da kommen keine gekauften Krippenfiguren mit!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und grüße herzlich.
    Cora

  2. Liebe Michaela,
    deine heiligen drei Könige sind der Hit! Ich bin begeistert 🙂
    Das wird Accessoire zur weihnachtlichen Yogastunde (falls mir die Zeit zum Basteln reicht).
    Ganz liebe Dienstagsgrüße
    Ute

  3. Nein, wie niedlich! Die drei Könige sind wirklich zuckersüß. Sie scheinen mit ihren langen Haaren und Bärten schon ganz schön lange in der Wüste unterwegs zu sein 😉
    Liebe Grüße!
    Liska

  4. Nee, sind die herrlich!!!
    Ich wollte ja – neben einigen Tannen – auch aus Klorollen noch etwas für meinen geplanten Häuser-Adventskalender basteln. Na was wäre da denn schöner, als so ein König?? Die gefallen mir unheimlich gut, ich glaube so einer wird durch die Häuserlandschaft schreiten.
    Schöne Grüße, unglaublich, was du immer gestaltest!
    Jutta

  5. Die heiligen drei Könige mit Klorollen umgesetzt, das habe ich auch noch nicht gesehen. Gerade gibt es hier in Köln eine Heilige-Drei-Königs-Ausstellung im Museum Schnütgen, da müsste man deine Pappkerle heimlich einschmuggeln. LG mila

  6. Aaaaaahhhhh sind die super! Was für eine süße Idee mit den langen Bärten. 🙂
    Liebste Grüße, Eva
    PS: Ich drücke dir die Daumen, dass deine Ausstellung ganz viele Besucher anzieht und sich auch deine Getränke-Poster gut verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.