In letzter Minute Weihnachtskarten doch noch selbst basteln

Weihnachtskarten schnell selbst gemacht

Zur Zeit laufe ich auf so vielen Eistanzveranstaltung, dass ich für große und aufwändige Basteleien für die Vorweihnachtszeit einfach keine Zeit finde. Aber wem sag dich das?! Euch geht es bestimmt nicht anders. Vor Weihnachten hat doch jeder von uns Hektik, Stress und eine unaufhörlich lange To-Do-Liste abzuarbeiten. Da ich jedoch nicht gerne auf individuelle und persönlich Weihnachtskarten verzichten möchte, habe ich mir was überlegen müssen: Eine Idee musste her, die wirklich sehr schnell umzusetzen ist, Stil hat und eine persönliche Note trägt…   Weiterlesen

Einladungskarten für die Halloween-Party im Taschenformat

HalloweenTaschen

Dieses Jahr habe ich mich bei meinen Einladungskarten zur jährlichen Halloween-Party vom italienischen Modehaus „Fendi“ beeinflussen lassen. Kennst du die Taschenkollektion „Peekaboo“ und die lustigen „Bag Bugs“? Die Taschen und Taschenanhänger sehen großartig aus und haben Witz!

Deshalb habe ich mir jetzt einfach meine eigenen Taschenteufel zu Halloween gebastelt! Du benötigst für eine Karte bzw. Tasche plus Taschenteufel nur je ein Blatt oranges und schwarzes Papier im Format DIN A4 (Gewicht: ca. 200 Gramm). Eine Schablone von einer Tasche und einem Teufel anfertigen und schon kann die Produktion los gehen!

Die Teufelchen habe ich mit einem dünnen Lederband am Henkel der Tasche befestigt, und die Papiertaschen können sogar aufgeklappt werden. So hat man viel Platz, um auch den Text für die Einladung unterzubringen.

Eine wunderschöne Woche dir und nicht erschrecken! Boo!!!   xoxo …MiME

IMG_8750

IMG_8794

IMG_8784

IMG_8732

IMG_8714
P.S.:
 Ob heute beim Creadienstag auch schon Halloween-Ideen herumschwirren? Bei Crealopee auf jeden Fall! Ich lass mich überraschen und schau sofort mal rüber…

Printable & DIY – Erfrischende Einladungskarten zur Sommerparty

Cool1 Cool2 Sommer, Sonne, Badespaß, Samba, Cocktails und Eis am Stiel… Ich plane gerade eine große Sommerparty und heute werden die Einladungen verschickt. Zuerst habe ich überlegt, ob ich die Karten in Form einer Wassermelone gestalte. Dann kam mir die Idee, die Einladungen in Form einer Ananas anzufertigen. Doch der Gewinner unserer alljährlichen Sommerparty ist diese Einladungskarte in Form eines Eis am Stiel! Oder besser gesagt: Eis mit Stil…

Sag´ nur, du hast auch eine Sommerparty in Planung und brauchst nur noch die richtigen Einladungskarten? Dann hol´ dir das Eis am Stiel auf deinen Computer. Die eiskalten Karten drucken, ausscheiden, ausfüllen und ab damit zur Post!

Viel Spaß beim Feiern!!!   xoxo …MiME

IMG_1814 IMG_1853IMG_1790Material:

  • weißes Papier, DIN A4, 200 Gramm
  • Permanent Marker bzw. wasserfesten Stift
  • Schere

So wird´s gemacht:

Folgende Datei auf 200 Gramm schweren DIN A4 Papier mit Laserdrucker ausdrucken. Schafft das dein Drucker nicht, dann kannst du auch einen herkömmlichen Ausdruck zu Hause machen und diesen im Kopierladen auf diesem schweren Papier, das man auch für Visitenkarten nimmt, kopieren lassen. Die drei Eis am Stiel exakt ausschneiden, an den weißen Linien falten, beschriften, fertig!

Sommerparty

Nur für private Zwecke. Nicht zur kommerziellen Nutzung. © MiME

DIY – Post von der Ananas Plantage

Annanas1

Annanas2

Du benötigst Einladungen zu deiner Sommerparty? Wenn du gelbes und grünes Papier zu Hause hast, steht deiner Ananas Produktion nichts mehr im Wege!

Das gelbe, mindestens 160 Gramm schwere Papier zu einer aufklappbaren Karte falten und diese mit der Schere oval wie eine Ananas ausschneiden. Aus grünem Papier folgen nun die Blätter, die nur auf der Rückseite der Karte festgeklebt werden müssen. Das war es schon! Fertig ist die erste Einladung!

Zum Verzieren der Karten habe ich Hibiskusblüten aus Papier ausgeschnitten und Schmucksteine aufgelebt. Aber einfach nur lustige Gesichter auf die Karten zu malen, sieht ebenfalls wunderschön aus. Schaut, welches Material ihr sowieso zu Hause habt und lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf!!!

Kennt ihr zufällig das kitschige Lied „Pineapple Princess“? Das ging mir beim Basteln dieser sonnengelben Ananas-Karten nicht mehr aus dem Kopf. Ständig musste ich es leise singen! Wenn ihr beim Basteln der Karten das Lied ebenfalls hören wollt, dann klickt schnell hier.

Viel Spaß beim Singen und Basteln!!!   xoxo …MiME

IMG_1433

IMG_1462

IMG_1473

IMG_1412

P.S.: Den Ananas-Stempel habe ich mir irgendwann mal im Urlaub gekauft. Sorry, dass ich da keinen Händler oder Shop angeben kann!

DIY – Einladung zum Kindergeburtstag mit der kleinen Raupe Nimmersatt / Birthday Invitation Very Hungry Caterpillar

Raupe2

Raupe1

Wer kennt nicht die kleine Raupe Nimmersatt? Meinem kleinen Sohn habe ich das wunderschöne Kinderbuch von Eric Carle rauf und runter vorgelesen. Angeschaut, noch mal durchgeblättert und dann wieder vorgelesen. Ich glaube, alle Kinder lieben dieses kleine Krabbeltierchen mit dem großen Hunger, das sich von Montag bis Sonntag Seite für Seite durch einen Berg von Leckereien frisst – bis sie satt ist.

Ich habe die kleine Raupe Nimmersatt eingefangen und ihr eine nette Wohnung in einem Marmeladenglas mit vielen frischen, grünen Blättern gebaut. Sind das nicht hübsche Einladungen für die nächste Kinderparty?

Die Blätter werden mit dem Einladungstext beschriftet und mit der kleinen Raupe in das Glas gesetzt. Schraubdeckel drauf (wer möchte kann auch noch Luftlöcher in den Deckel stanzen) und die Einladungen an die kleinen Gäste verteilen. Ups, die kleine Raupe hat ja in das eine Blatt schon fünf Löcher geknabbert!

Schönes Wochenende euch und sonnige Grüße!!!    xoxo …MiME

IMG_9516
IMG_9623

Material: (für je eine Einladung)

  • 1 sauberes Marmeladenglas mit Schraubverschluss
  • 1 Blatt hellgrünes Tonpapier DIN A4
  • 7 Wattekugeln (10mm Durchmesser)
  • Nadel und Faden
  • Revolverzange oder Locher
  • Schere, Malfarbe und Stifte

Dauer: 10 – 15 Minuten je Einladung

So habe ich´s gemacht:

1. Zuerst habe ich auf grünem Tonpapier mit Bleistift zwei große und zwei kleine Laubblätter vorgezeichnet, diese ausgeschnitten und in der Mitte längs gefaltet. In ein Blatt habe ich mit der Revolverzange ein paar Löcher gestanzt. Anschließend wurde auf die anderen drei Blätter verteilt der Einladungstext mit Datum und Uhrzeit für die Geburtstagsparty geschrieben.

2. Nun habe ich die Raupe gebastelt, indem ich mit Nadel und Faden die Wattekugeln fest miteinander verbunden habe. Anschließend bekam die Raupe mit Acrylfarbe noch ein Gesicht bestehend aus zwei Augen und einem Mund.

3. Jetzt musst du die Raupe mit drei der Blätter nur noch in das Glas setzen und den Deckel leicht zuschrauben. Damit die Einladung hübscher aussieht, habe ich zum Schluss eines der grünen Blätter außen auf den Deckel des Glases geklebt. Fertig!!!

 

DIY – A Party Invitation like Dynamite / Eine Party-Einladung so explosiv wie Dynamit

dynamite„I wanna celebrate and live my life… Saying ay-oh, baby let’s go… Cause we gon‘ rock this club… We gon‘ go all night… We gon´ light it up like it´s dynamite!“ dröhnt der Song von Taio Cruz aus den Lautsprecherboxen. Kommt! Wir lassen es auch wieder mal so richtig krachen und schmeißen eine Party! Die zündende Idee für die Einladungen habe ich bereits: Knallrote Dynamitstangen!!!

Natürlich meine ich keine echten Dynamitstangen, sondern Stangen aus Papier und Pappe, die nur aussehen wie Dynamit. Sie werden aus alten Versandrohren gebastelt und sind hohl. So können die knallroten Stangen nicht nur mit der Einladung, sondern auch mit Süßigkeiten gefüllt werden. Die auf Papier gedruckte Einladung wird gerollt, ein rotes Gummiband drum rum und zusammen mit den Süßigkeiten rein ins Innere der Attrappe. Deckel drauf und ab geht die Post!

Viel Spaß beim Basteln und eine großartige Party!!!    xoxo …MiME

IMG_5048

Material für zwei Stangen:

  • 1 rundes Versandrohr aus Pappe mit zwei Kunststoffdeckeln, gebraucht oder neu, Länge etwa 35 cm. (Es können alternativ auch leere Rollen von Klopapier oder von Papiertüchern verwendet werden. Leider hat man hier aber keine Deckel, mit denen man die Rohre immer wieder verschließen kann.)
  • 2 Blatt rotes Multifunktionspapier DIN A4 (160g)
  • 1 Blatt weißes Schreibmaschinenpapier DIN A4
  • 15 – 20 cm synthetische Schnur
  • Schere, Sägemesser, Klebstoff, Feuerzeug, Gummibänder, Stifte
  • die gedruckten und aufgerollten Einladung sowie viele Süßigkeiten

IMG_4993

So wird´s gemacht:

1. Das Versandrohr in der Mitte mit einem Messer oder einer kleinen Säge durchtrennen, damit man zwei Stangen erhält. Mit rotem Papier die offene Stelle des Rohrs verschließen. Anschließend das Rohr mit demselben roten Papier in der exakten Größe vollständig umkleben. Stramm sitzende Gummibänder um die beklebte Rolle spannen bis der Klebstoff richtig trocken ist.

IMG_5015

2. Ein kurzes Stück synthetische Schnur abschneiden und an beiden Enden mit dem Feuerzeug leicht erhitzen, damit die Schnur nicht mehr ausfransen kann. Mit einem spitzen Bleistift ein Loch in die Mitte des runden Papiers stechen und die Zündschnur vorsichtig ins Rohr schieben.

IMG_5028

3. Nun mit Buntstiften und schwarzem Filzstift auf dem weißen DIN A4 Papier eine kleine Zeichnung im Stil von Pop Art (z.B.: Roy Lichtenstein) zeichnen. Von der Zeichnung für jede gebastelte Stange eine Kopie anfertigen. Zeichnungen ausscheiden und auf einem kleinen Stück am oberen Ende neben der Zündschnur (siehe Foto) an der Dynamitstange festkleben.

IMG_5005

4. Nun die fertigen Dynamitstangen mit Süßigkeiten füllen und die aufgerollte Einladung zur Party ebenfalls hineinschieben. Plastikdeckel drauf und fertig!

IMG_5076
IMG_5139

P.S.: Nicht vergessen! Heute ist wieder „Creadienstag“. Einfach hier klicken und ihr seid schon auf der Seite mit den vielen kreativen Ideen! „POP!“