Einer meiner Lieblingsläden in Köln: „Flying Fawn“

Shopping Cologne

Darf ich euch heute zum Shopping mitnehmen? Ich bin mal wieder in der Kölner City unterwegs. Also nicht direkt in der Stadtmitte mit ihren zwei großen Fussgängerzonen, sondern im Belgischen Viertel. Das fängt ungefähr da an, wie die Fussgängerzonen aufhören und keine großen Ketten und Kaufhäuser mehr zu finden sind. Dort wo die kleinen, individuellen und kreativen Läden zu Hause sind. Einer dieser fantastischen Shops im Belgischen Viertel für Home, Interieur, Dekoration und Geschenke ist das „Flying Fawn“ auf der Aachener Strasse. So viele schöne Sachen in einem Raum, dass man stundenlang verweilen und viel zu viel kaufen könnte. Don´t miss it! Weiterlesen

„Büdchentour“ – Die Geschichte und Kultur der Kölner Kioske

Büdchentour Sülz

„Was ist eigentlich ein Büdchen?“ wird sich jetzt vielleicht der ein oder andere fragen. So nennt man in Köln die Kioske in den Stadtvierteln („Veedeln“) und an den Straßenbahnhaltestellen. Am Büdchen gibt es nicht nur alles Wichtige bis spät in die Nacht hinein zu kaufen, sondern sie sind auch eine Art Zentrum der Kommunikation in ihren Stadtteilen und prägen farbenfroh des Kölner Stadtbild. Büdchen gehören zu Köln wie der Dom und der Rhein. Zu der Geschichte und der Kultur der rund 550 Büdchen in Köln gibt es sogar Führungen. So eine Büdchentour durch die Stadtviertel Sülz und Klettenberg habe ich jetzt mitgemacht.  Weiterlesen

Weihnachtsmarkt der Heinzelmännchen in Köln

IMG_0371IMG_0381IMG_0387 1IMG_0391 1IMG_0398 1Kennt ihr die Geschichte von den Kölner Heinzelmännchen, die den Handwerkern der Stadt heimlich nachts die Arbeit erledigten, bis ihnen eine neugierige Ehefrau eines Handwerkers nachstellte? Die Heinzelmännchen sollen Köln verlassen haben. Doch jetzt verzaubern die Heinzelmännchen die Kölner Altstadt jedes Jahr wieder in einen wunderschönen, märchenhaften Weihnachtsmarkt. Ihr Weihnachtsmarkt auf dem Alter Markt bis zum Heumarkt ist der rustikalste Weihnachtsmarkt der Domstadt! Ein Traum!

Ganz viele Handwerkerstände, liebevoll geschmückte Holzhütten im russischen Stil, ausgefallene Essensangebote und eine märchenhafte Beleuchtung geben diesem Weihnachtsmarkt in der Altstadt seinen ganz besonderen Charme. In diese märchenhafte Atmosphäre fügt sich eine spektakuläre Eislaufbahn ein. Auf 1.600 Quadratmetern Eisfläche können Eisläufer jeden Alters eine 400 Meter lange Runde nach der anderen drehen.

Auf dem Heinzelmarkt gibt es nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder viel zu entdecken: Zum Beispiel die Tiere auf den Dächern der verwunschenen und liebevoll dekorierten Buden oder die vielen versteckten Heinzelmännchen. Auch eine Fahrt mit dem Pferdekarussell aus dem Jahr 1878 oder dem schnellen Riesenrad von 1920 bringt Kinderaugen zum Leuchten. Und dann gibt es noch ein Weihnachtspostamt in der Spielzeuggasse. Welches Kind hier bis zum 20. Dezember seinen Wunschzettel an das Christkind nach Engelskirchen oder den Weihnachtsmann nach Himmelspforten schickt, bekommt noch vor Heilig Abend eine Antwort! Versprochen!!!

So, und jetzt trinken wir Erwachsenen einen Glühwein zum Aufwärmen – oder?! Alles Liebe und viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt der Heinzelmännchen! xoxo …MiME

10Weihnachtspostamt

heinzel_briefmarke_bussi_nacht_59IMG_0392(Image Credits: HELLO MiME! und Weihnachtsmarkt-Altstadt)

Spaziergang über den Kölner Weihnachtsmarkt am Dom

Titelbilder Blog 4

IMG_0339IMG_0343Köln hat nicht nur einen Weihnachtsmarkt zu bieten. Spontan fallen mir gleich fünf fantastische Weihnachtsmärkte im Stadtzentrum ein. Der beliebteste und bekannteste Weihnachtsmarkt unter ihnen ist jedoch der am Fuße des Doms. Mit 4 Millionen Besucher ist der Weihnachtsmarkt auf dem Roncalliplatz sogar der beliebteste Weihnachtsmarkt Deutschlands!

Laut einer aktuellen Umfrage bummeln 88 Prozent aller Leute, die zum Weihnachtsshopping nach Köln kommen, auch durch die weihnachtlichen Budengassen am Dom. Kein Wunder, der Weihnachtsmarkt liegt schließlich neben der wichtigsten Touristenattraktion Kölns. Außerdem kommt man direkt am Dom vorbei, wenn man vom Hauptbahnhof in die Fußgängerzone möchte. Nicht zuletzt sind die Kölner perfekt im Organisieren von großen Außenveranstaltungen. Köln hat einfach den Bogen raus! Ich sage nur Karneval. Warum also nicht auch, wenn es um Weihnachtsmärkte geht?!

IMG_0362 1

IMG_0352IMG_0350 1IMG_0335

Eine 25 Meter hohe Nordmanntanne, die mit 1000 roten und goldenen Kugeln sowie Sternen geschmückt ist, bildet den Mittelpunkt des Weihnachtsmarktes am Dom. Daneben steht eine Live-Bühne, auf der täglich ab Mittag Musiker und andere Künstler für Unterhaltung sorgen. Am 19. Dezember, um 19.30 Uhr, treten beispielsweise auch Guildo Horn & seine Orthopädischen Strümpfe mit ihrer traditionellen Weihnachtsshow dort auf.

Ein Sternenmädchen, als laufender Informationsstrand, verteilt rote Schokolädchen an die kleinen Besucher des Marktes. Ein nostalgisches Karussell zieht die Kleinsten an. Tja und in den Abendstunden tauchen mehr als 70.000 LEDs und Power-LEDs den gesamten Roncalliplatz in eine urgemütliche Stimmung. Mit einer Größe von über 1.000 qm ist das Sternenlichterzelt, das über der Mitte des Platzes gespannt ist, einmalig für einen Weihnachtsmarkt.

IMG_0353

IMG_0359Die 150 Stände auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen Kerzen, Baumschmuck, Spielzeug, Holzschnitzereien, Schokolade oder Dom-Spekulatius. Es werden hier aber auch Designschmuck, handgefertigte Kunstgegenstände und Textilien aus aller Welt angeboten. Neben Bratwurst und Glühwein gibt es auch Schweizer Käse, Lachs, Kölsche Hausmannskost, scharfe Currygerichte aus Thailand und die besten Maronen in ganz Köln! Denn auf dem Weihnachtsmarkt am Dom steht der Maronenmann vom Wallrafplatz. Und solange ich denken kann hat er die ausgesuchtesten und leckersten Maronen Kölns! Unschlagbar!

Der Weihnachtsmarkt am Dom ist wunderschön, aber ich finde auch die anderen Weihnachtsmärkte in Köln wahnsinnig attraktiv. Jeder Markt hat seinen persönlichen Charakter. Gerade der Mix aus all den unterschiedlichen Weihnachtsmärkten macht´s! Und da alle so nahe beieinander liegen, kann man an einem Nachmittag über zwei oder drei Märkte zugleich bummeln.

Danke, dass ich euch mitnehmen durfte! Lasst uns in ein paar Tagen auch mal über den Heinzelmarkt auf dem Alter Markt in der Altstadt schlendern oder den Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum besuchen. Bis dahin!

xoxo …MiME

Titelbilder Blog 7

Titelbilder Blog 5P.S.: Mehr Informationen über den Weihnachtsmarkt am Kölner Dom findet ihr hier und viele Fotos von Weihnachtsmärkten in ganz Deutschland gibt es heute hier.