Lampe mit Sockel aus Beton selber machen

Lampe mit Sockel aus Beton selbermachen

Das ist total abgefahren! Ich habe mir eine Lampe mit einem Fuß aus Beton gebastelt! Ich kann es selbst noch kaum glauben, dass das funktioniert hat. Und im Nachhinein war es eigentlich gar nicht so schwierig. Aber das ist ja immer so – oder?! Das hier ist sozusagen  mein erster Versuch. Mein Prototyp! Ich glaube, ich werde aber bald noch mal Beton gießen, um mehr dieser traumhaften Lampen bauen zu können. Denn jetzt weiß ich worauf ich achten muss. Doch zuerst will ich gleich noch mal in den Baumarkt. Ich muss noch einen schwarzen Kippschalter kaufen. Der wird dann an der Stelle, an der das Kabel zwischen Lampe und Stecker unterbrochen ist, noch eingebaut. Das könnt ihr auf den Fotos nicht sehen, doch da sitzt im Moment noch eine Lüsterklemme und hält das Kabel zusammen. 

Beton Lampe selbermachen diy09Beton Lampe selbermachen diy11

Beton Lampe selbermachen diy05

Begonnen hat alles mit dieser Idee, als ich in Onlineshops immer wieder diese hübschen Lampen aus Beton sah. Mir gingen diese Lampen nicht mehr aus dem Kopf. Und als ich beim Aufräumen einen Betonguss fand, der eigentlich mal ein Übertopf für Pflanzen werden sollte und dessen Öffnung einfach zu klein dafür geworden ist, ging mir ein Licht auf: Ich könnte doch an diesem Betonguss immerhin mal ausprobieren, ob man daraus überhaupt eine solche Lampe bauen könnte. Der Betonübertopf mit der zu schmalen Öffnung war perfekt für die Glühlampenfassung. Als Fassung für die Glühbirne nahm ich eine ganz normale Fassung mit Kabel. Meinem Mann entführte ich seine Bohrmaschine und ließ mir zeigen, welchen Bohneraufsatz man nehmen muss, um ein Loch in Beton zu bohren. Und dann konnte es losgehen.

Viel Spaß und eine schöne Woche!!!   xoxo …MiME

Beton Lampe selbermachen diy02

MATERIAL:

  • 1 Glühbirne
  • 1 Kabel mit Glühbirnenfassung und Stecker (schwarz)
  • 1 Kippschalter (schwarz)
  • 1 leeren, sauberen Milch- oder Saftkarton mit quadratischer Grundfläche
  • 1 leere Papprolle Toilettenpapier
  • braunes Paketklebeband
  • Estrich
  • Wasser

WERKZEUG:

  • Bohrmaschine
  • Schraubenzieher
  • Abisolierzange für Kabel
  • Schere
  • Schüssel aus Plastik
  • Holzstab zum Umrühren des angemischten Betons
  • alte Tageszeitungen als Unterlage

BASTELANLEITUNG:

1 Nimm einen leeren Milch- oder Saftkarton mit quadratischer Grundfläche. Schneide die obere Hälfte des Kartons etwa 9 cm vom Boden gleichmäßig ab. Die obere Hälfte benötigst du nicht mehr. Der Beton wird in die untere Hälfte gegossen.

2 Stelle die Gussformen bereit und mische nun den Beton nach der Gebrauchsanweisung auf der Verpackung an. Falls dein Sack Estrich Kieselsteine beinhalten sollte, kannst du diese mit einem alten Küchensieb herausfiltern, denn zum Gießen eignet sich am besten Sand als Zuschlag.

3 Gib etwas Wasser in die Plastikschüssel und rühre nach und nach so viel Estrich hinzu, dass eine leicht flüssige Mixtur entsteht.

4 Gieße nun die Betonmasse in die Milchtüte, sodass diese zu etwa 3/4 gefüllt ist. Rüttle die Tetrapackform leicht, damit sich die eingeschlossenen Luftblasen im Beton lösen.

5 Tauche nun die mit braunem Paketband von den Seiten und am Boden zugeklebte Klorolle mittig etwa 7 bis 8 cm tief in den mit Beton gefüllte Gussform. Fülle die hohle Klorolle so weit mit kleinen Steinen oder Sand, dass sie genau diese Position und Höhe im Zementgemisch hält.

6 Am besten eignet sich Schnell-Estrich zum Gießen der Übertöpfe, denn Schell-Estrich trocknet so zügig, dass du schon nach einem Tag das gegossene Objekte aus seiner Formen lösen kannst. Solltest du ganz normalen Beton-Estrich benutzen, dann dauert das Aushärten mindestens 3 Tage.

7 Wenn du den Betonguss nach dem Aushärten von der Gussform befreit hast, bohrst du mit der Bohrmaschine zuerst ein Loch mit kleinem Durchmesser rund 1 – 2 cm über dem Boden in die Betonwand und danach noch einmal mit einem dicken Bohraufsatz in der Dicke des Kabels.

8 Jetzt schneidest du das Kabel zwischen der Fassung und Stecker an der Stelle durch, wo du später den Kippschalter montieren möchtest. Die Fassung mit ihrem Kabel setzt du in den Betonguss und führst das Kabel durch das Loch am Boden hindurch.

9 Ist dies geschafft, verbindest du beide Kabel wieder, indem du den Kippschalter zwischen beide Kabelhälften montierst. Das folgende Video zeigt dir wie man Lüsterklemmen, Kippschalter oder Stecker an Kabel montiert.

10 Falls die Fassung in deinem Betonguss noch leicht hin und her wackeln sollte, musst du die Fassung fixieren. Ich habe dazu das Holz von abgebrochenen Streichhölzern rund herum gleichmäßig in den Zwischenraum gedrückt, bis es optisch von oben nicht mehr zu sehen war. Die Fassung sass perfekt! (Eine bessere Idee, was ich hierfür hätte nehmen können, hatte ich einfach nicht.)

Beton Lampe selbermachen diy04

IMG_9606

P.S.: HELLO MiME! nimmt heute wieder teil beim Creadienstag und Handmade on Tuesday.

23 Gedanken zu “Lampe mit Sockel aus Beton selber machen

  1. Im Sommer habe ich mal mit Beton gearbeitet und deine wirklich tolle Lampe in einem Stil, der auch hierhin passt, inspiriert mich es noch einmal zu versuchen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

  2. Was für eine schöne Lampe. Die gefällt mir echt gut. Am Wochenende habe ich noch vor Beton Lampen gestanden und diese bewundert. Ich habe noch Beton zu Hause. Das Teil kommt definitiv auf meine To Do Liste.
    Liebe Grüße
    Silke

  3. Hihi, stimmt – im nachhinein war es immer „ganz leicht“ :D. Die Lampe ist auf jeden Fall supercool geworden! Gefällt mir ausgesprochen gut! Beton ist einfach ein wunderbares Material… Die Glühbirne sieht auch total interessant aus!
    Liebe Grüße
    Liska

  4. Hallo Manuela, ist die aber SCHÖÖÖÖN geworden! Will ich auch! 😉
    Da werde ich jetzt ganz hibbelig, denn ich habe kürzlich einige Betongefäße gemacht, die noch unfotografiert und unverplant im Keller herumstehen … Da ist bestimmt was Passendes dabei. *Freu*.
    Du bist aber auch immer für supertolle Anregungen gut!
    Herzlichst
    vonKarin

  5. Liebe Michaela,
    was für eine tolle Idee!! Ich mit meinem handwerklichen geschick hätte die Lampe wahrscheinlich nie fertig bekommen – sie muss am Ende ja auch leuchten ;-). Hach, beeindruckend was man so alles schönes bauen kann mit etwas Fantasie und Freude am Werkeln. … Der kleine Mann strahlt gerade über das ganze Gesicht. Er weiß sicherlich, dass ich jetzt genau DIR schreibe :-).
    Liebste Grüße zur dir
    Nadja

  6. wow! es ist großartig geworden, Michaela! die Lampe steht seit gestern auf deinen Blog und ich entdecke sie so spät… Super gemacht! Absolut super. Und der Rihanna-Titel passt auch so gut.

    Liebe Grüße und dicke Umarmung.

    p.s.: Bei uns gibt es so viel Schnee, dass der Kindergarten zu ist

  7. Wowh, das sieht wirklich toll aus. Und dass es auch noch so einfach zu sein scheint… Vielleicht sollte ich es auch mal probieren, denn ich bräuchte noch die ein oder andere Lampe (teilweise hängen hier noch Baustellenfassungen rum, räusper…) LG mila

  8. Wirklich eine tolle Lampe!

    Den beton trend gibt es ja seit ein paar jahren, aber ich finde, du hast davon eine der bisher schönsten Umsetzungen hinbekommen!
    Und dann noch zusammen mit dem Glühdraht, wirklich toll!

  9. Wow, die Lampe ist wirklich wunderschön. Irgendwie sind ja so Betonsachen eh total im Trend (zumindest erzählt mir meine Freundin das immer)

    Ich glaube ich werde meinem Chef sowas mal als stylische Büroleuchte vorschlagen. Mal sehen was er sagt 🙂

    Grüsse
    Erik

  10. So einfach – und so ein schönes Ergebnis!

    Vielen vielen Dank für den Anreiz, ich werde mich demnächst mal selbst an die Umsetzung wagen.

    Beste Grüße,
    Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.