Meine neue Sommerlektüre mit vielen DIY-Ideen

DIY Sommer Leküre Buch02

Was liest du gerade für ein Buch? Meine Sommerlektüre hat den Titel  „SCANDI DO IT YOURSELF“ von Astrid Algermissen. Wie oft sass ich jetzt schon mit dem Buch in der einen Hand und einer Tasse Kaffee in der anderen gemütlich auf der Terrasse und habe in den 140 Seiten geschmökert? Und natürlich habe ich mir auch schon so einige Idee von Astrid herausgepickt, die ich nun nach ihren sehr gut beschriebenen Bastelanleitungen selbst umsetzen möchte. Viele von euch kennen bestimmt Astrid. Sie ist ebenfalls Bloggerin und kommt aus Österreich. 2012 hat sie ihren Blog gestartet und jetzt folgte ihr erstes Buch mit Deko-Ideen inspiriert vom skandinavischen Einrichtungsstil. Ein Buch voll mit 30 entzückenden Ideen rund um Haus und Garten.     Weiterlesen

Background Story zu meinem Buch „Kreativ mit Nagellack“

Kreativ mit Nagellack Buch Michaela Merzenich04

WOW!!! Ich freue mich so! Ich könnte Luftsprünge machen! Mein Buch „Kreativ mit Nagellack“ ist erschienen!!! Du kannst dir nicht vorstellen, wie viele Nagellackfläschchen das Buch unterstützt haben. Freundinnen brachten mir bei jeder Gelegenheit ihre angebrochenen Nagellackfläschchen und Nagellackreste vorbei, damit mir der Lack nicht aus geht. Ich war Dauergast am Nagellackregal in Drogerie und Parfümerien. Mein Arbeitszimmer platzte förmlich vor lackierten Gegenständen, Schmuck, Schuhen, Kleidungsstücken und Taschen. Die Ideen, was du nicht alles mit Nagellack und Nagellackresten verschönern und basteln kannst, gingen mir wirklich nicht aus. Doch nur die 40 besten und coolsten DIY-Projekte durften schließlich ins Buch. Komm mit und schau dir an, wie es hinter den Kulissen zuging…   Weiterlesen

Gewinne das super coole Wohnbuch „Liebe pro m2“

Liebe pro m2 01

Diese Woche gibt es mal kein DIY und keine Bastelidee. Dafür kannst du mit etwas Glück das wunderschöne Wohnbuch mit ganz viel Herz „Liebe pro m2“ gewinnen! Das Buch ist großartig und ich kann es nicht mehr aus den Händen legen. Okay, ich werde zwar bald umziehen und bin natürlich auf der Suche nach genialen Einrichtungsideen. Aber ich kann dir sagen, die praktischen Anleitungen und Tipps in „Liebe pro m2“ von der Bloggerin und Einrichtungsexpertin Maria Spassov sind für alle Leute, die sich in ihren vier Wänden so richtig wohl und glücklich fühlen wollen, eine Traumlektüre! Und jedes Mal, wenn ich das Buch wieder in die Hand nehme finde ich neue Anregungen. Meiner Meinung nach das beste Einrichtungsbuch aller Zeiten!!!    Weiterlesen

50 Interviews mit „Celebrity Designers“ von Maria Spassov

ebook love

Was bedeutet für dich Erfolg? Genau diese Frage stellte Maria Spassov 50 international bekannten Designern und Architekten in ihrem ebook „Celebrities Designers“. Das Buch ist gerade erst erschienen und in Australien wie Italien bereits auf Platz 5 von Amazons Bestseller Liste in der Kategorie Architektur. Die Antworten der Kreativen sind super interessant. „Es gibt nur einen Erfolg – nach seinen eigenen Vorstellungen Leben zu können, hat Schriftsteller Christopher Morley gesagt. Nach meinen Vostellungen bedeutet Erfolg gutes Leben,“ antwortet mir Maria, weil ich es natürlich nicht lassen konnte, die Autorin ebenfalls zu fragen, was für sie Erfolg ist. „Ein Leben voller Begeisterung, Freiheit und Liebe.“   Weiterlesen

Diskussion über die Kunst des Papierfaltens bei einer Tasse Kaffee

Origami

Seit wann kennt man die Kunst des Origami überhaupt hier bei uns in Deutschland? Das habe ich mich gefragt, als meine Schwiegermutter am Wochenende bei einer gemeinsamen Tasse Kaffee dieses kleine, zerflatterte Büchlein herausholte. „Mutti falte mir was zum Spielen!“ von Lilly Pollack-Netzband. Das Heft ist 1947 im Verlag „Kleine Kinder“ Lindau/Bodensee erschienen. Irgendwo zwischen Büchern tauchte es jetzt wieder auf.

Beim ersten Blick ins Heft mit all den Anleitungen wie man ein Windrad, ein Schweinchen oder ein Flugzeug aus Papier faltet, war mein erster Gedanke: Das ist doch prähistorisches Origami. Vor 67 Jahren, als das Buch herauskam, kannte man Origami in Deutschland noch gar nicht. Mit Kindern und in Kindergärten wurde zwar sehr gerne mit Papier gefaltet, aber die asiatische Kunst des Origami war noch nicht nach Deutschland gekommen. Das geschah erst in den vergangenen Jahrzehnten.

In China sollen bereits 100 v. Chr. Stoffe und andere Materialien kunstvoll gefaltet worden sein. Im Jahr 610 kam dann das Papier durch chinesisch buddhistische Mönche nach Japan. Von dort trat Origami vor 700 Jahren seinen Siegeszug an. Heute könnte man sich eine Welt ohne Origami gar nicht mehr vorstellen. Und auch in diesem Heft über die Kunst Papier zu falten sind ein paar wunderschöner Anleitungen. Nimmt man bei Origami eigentlich keine Schere zur Hilfe, ist dies bei den Falttechniken hier jedoch ausdrücklich erlaubt.

Einen guten Start in die neue Woche und bis morgen wieder!!!   xoxo …MiME

IMG_9928IMG_9929

 

„Entzückend Schmückend“ – ein super schönes Buch über Schmuck zum Selbermachen von Johanna Rundel

IMG_5384

Guten Morgen! Wie geht es euch?

Heute möchte ich euch bei einer virtuellen Tasse Kaffee ein Buch vorstellen, das gerade erst erschienen ist. Es heißt „Entzückend Schmückend“ und ist einfach entzückend!!! Die Autorin Johanna Rundel zeigt 30 Ideen, wie man aus Alltagsgegenständen und einfachen Materialien im Handumdrehen zauberhaften Schmuck selbst herstellen kann. Die Ideen sind wunderbar einfach umzusetzen, aber man muss erst mal drauf kommen! Die Ideen sind der Wahnsinn! Eine besser als die andere!

Ich habe schon mehrere Schmuckstücke gefunden, die ich unbedingt nachbasteln muss. Die Kette mit Glasperlen zum Beispiel gefällt mir super gut! Da wird es nicht nur bei einer Kette bleiben. Da werde ich mir gleich mehrere in verschiedenen Längen und Farben basteln. Und die Materialien und Werkzeuge hierfür habe ich sogar schon zu Hause. Und das ist auch ein Grund, warum ich euch das Buch wirklich ans Herz legen kann: Um die Schmuckideen nachzumachen, muss ich nicht erst teures, außergewöhnliches Material kaufen. Vieles hat man sowieso schon daheim. Das mag ich!

IMG_5419

IMG_5397

„Entzückend Schmückend“ von Johanna Rundel, Edition Fischer, 14,99 Euro

Die Autorin des Buches „Entzückend Schmückend“ und ihre unglaubliche Kreativität kennt ihr vielleicht schon als Bloggerin. Die leidenschaftliche „Crafterin“ liebt Basteln, Handarbeiten und alles, was mit Werkeln zu tun hat. In ihrem Blog www.johannarundel.de erzählt die Selbermacherin, was ihr Herz bewegt und stellt dort mehrmals pro Woche bezaubernde DIY-Ideen mit exakten Bastelanleitungen vor.

Von Johannas erstem Buch über kreative Schmuckideen bin ich total begeistert. Holt euch das Buch. Die Ideen sind richtig neuartig und kreativ. Es lohnt sich!

In diesem Sinne eine kreative und erfolgreiche Woche euch allen!!! xoxo …MiME

Wer sind die 100 Topstars der visuellen Kommunikation?

ju_25_100_illustrators_slipcase„100 Illustrators“ von Steven Heller und Julius Weidemann, Hardcover, 2 Bände im Schuber, 24 x 31,6 cm, 640 Seiten, € 39,99, Mehrsprachige Ausgabe: Deutsch, Englisch, Französisch, Taschen Verlag, Verfügbarkeit: 12/2013

Ich liebe Bücher, in denen man erfolgreichen Illustratoren, Künstlern oder Grafikdesignern bei der Arbeit über die Schulter schauen und sich inspirieren lassen kann! Jetzt im Dezember wird der Taschen Verlag ein neues Buch auf den Markt bringen, das eine Best-of-Auswahl der derzeit international erfolgreichsten Illustratoren präsentiert. Genau das Richtige für mich! In seiner Einleitung beschreibt der Herausgeber Steven Heller, welche Herausforderung es war, aus 600 großartigen Illustratoren die 100 wichtigsten herauszufiltern. Steven Heller ist Co-Vorsitzender des Studiengangs „School of Visual Arts MFA Designer as Author“. Er war 33 Jahre lang Art Director der New York Times, schreibt die Kolumne „Visuals“ für die New York Times Book Review und ist Autor von 120 Büchern über Grafikdesign, Illustration und politische Karikatur. Die endgültige Auswahl, zu der Künstler wie Istvan Banyai, Gary Baseman, Seymour Chwast, Paul Davis, Brad Holland, Mirko Ilić, Anita Kunz und Christoph Niemann gehören, ist bestimmt wieder eine spannende Momentaufnahme der ebenso dynamischen wie vielfältigen Szene der zeitgenössischen Illustrationskunst und eine Quelle der Kreativität. Her damit!!! …MiME

patrick hruby_Robot 3.tifRobot 3, 2011, Patrick Hruby, Sappi Fine Paper; digital, Copyright: Taschen Verlag

eBoy_MLK-NikeGameCover-10t-HR.tif

MLK-Nike Game Cover, 2012, eBoy, Milk magazine, Hong Kong; digital, Copyright: Taschen Verlag

Die Geburtshelfer der Mode: Bleistift, Tusche und Papier

co_illustration_now_fashion

Illustration Now! Fashion, Julius Wiedemann, Taschen Verlag, Hardcover, 21,5 x 27,4 cm, 400 Seiten, € 39,99, Erscheinungstermin: Oktober 2013

Jedes Kleid beginnt mit einer Zeichnung, jedes Shirt mit einer Skizze. Bleistift, Tusche und Papier sind die Geburtshelfer der Mode. Yves Saint Laurent empfand den „Zauber des Augenblickes“, wenn er die erste Visualisierung einer neuen Idee zu Papier brachte, Wolfgang Joop nennt – etwas prosaischer – die Hand sein „kreatives Medium“ und Karl Lagerfeld ist bekannt dafür, mit drei oder vier Strichen den modischen Zeitgeist einer ganzen Epoche aufs Blatt zu bringen.

Ich liebe Mode. Ich liebe die Kunst des Zeichnens. Deshalb freue ich mich total, dass ab Oktober im Taschen Verlag aus der Reihe „Illustration Now!“ extra ein Band nur über die Kunst der Modezeichnung herauskommt! Der Bildband präsentiert 90 Künstler aus der ganzen Welt, darunter Ruben Toledo, Aurore de La Morinerie, Bil Donovan, Tanya Ling und Jean-Philippe Delhomme. Zu Wort kommen Ikonen der Modewelt wie Valentino, der die Arbeiten von Gladys Perint Palmer würdigt, Inès de la Fressange, und Kreative aus den Werkstätten von Maison Martin Margiela, Christian Dior, Louis Vuitton, H&M und und und… Hört sich das nicht großartig an? Ich werde mir das Buch auf jeden Fall holen!  …MiME

co_illustration_now_fashion_08

Gi Myao, The Way We Wore, 2010, The Washington Post; gouache on paper

co_illustration_now_fashion_10Erin Petson, Versace, Fashion Face-Off Top Trumps, 2012, Sunday Times Style Magazine; mixed media, pencil, acrylic, fabriano paper and digital (Image Credits: Taschen Verlag)

Ich liebe Bildbände, an denen man sich nicht satt sehen kann!

Ich liebe Bildbände mit aufwendigen Fotografien, interessanten Bildern, voller Kreativität und Inspiration. Diese hochwertigen Bildbände werden auch immer gerne „Coffee Table Books“ genannt. Das Wort stammt aus dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, denn hier platziert man diese prächtigen Bildbände gerne auf dem Beistelltisch neben dem Sofa, damit ein Gast oder man selbst immer wieder darin blättern kann. Hört sich gleich viel stilvoller an – oder?!

Ich habe mir lange den Kopf zerbrochen, welche Bildbände ich wirklich oft aus meinen Bücherstapeln hole, um wieder und wieder darin zu blättern. Ich liebe alle meine Bücher, aber es muss doch ein paar Favoriten geben! Hier das Ergebnis:

Meine Top 10:

1. „Pucci“ Taschen

2. „Fendi Baguette“ Rizolli

3. „Le Carré Hermés“ Editions Du Regard

4. „No Pictures“ von Ron Galella, Power House Books

5. „Natural Habitats“ von Massimo Vitali, Steidl

6. „70er Style & Design“ von Dominic Lutyens und Kirsty Hislop, Edel

7. „The Selby is in your place“ von Todd Selby, Abrams

8. „Gusto“ A Journey through Culinary Design, Gingko Press

9. „Riviera Cocktail“ von Edward Quinn, teNeues

10. „Teach your Granny to Text & Other Ways to Change the World“ Short Books

Viel Spaß beim Lesen deines momentanen Bestsellers, beim Stöbern im Buchladen oder beim Blättern in einem wunderschönen und großformatigen Bildband!

Schönes Wochenende! …MiME